Projektübersicht

Der Sportschützenverein Langenselbold 1988 e.V. möchte eine Bogensportanlage auf dem Vereinsgelände errichten. Dazu sind diverse kostspielige Sicherheitsvorkehrungen nötig. Auch sollen Vereinsbögen angeschafft werden, um Interessierten Schnupperstunden oder Kurse anbieten zu können.

Kategorie: Sportvereine
Stichworte: Bogenschießen, Bogenschützen, Schützen, Sportschützen, Bogenschießbahn
Finanzierungs­zeitraum: 08.04.2019 07:13 Uhr - 03.07.2019 12:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Abteilung Bogensport der Sportschützen möchte auf ihrem Außengelände einen 18-Meter-Stand für maximal 10 Schützen errichten. Hier wird das Bogenschießen mit modernen Recurvebögen und traditionellen Bögen wie Lang- und Reiterbögen möglich sein. Damit wären wir in der Lage, neben unserem eigenen Training auch Senioren-, Handicap- oder Jugendgruppen zu gründen. Auch können dort Kurse oder Vereinsturniere abgehalten werden. Unsere zentrale Lage mit großem Parkplatz ist sowohl fußläufig als auch mit dem Auto oder Bus gut zu erreichen und ermöglicht uns ein großes Einzugsgebiet. Zudem gibt es in Langenselbold bisher kein vergleichbares Angebot.
Zusätzlich ist Techniktraining bei schlechtem Wetter in der Halle auf 10 Meter möglich. Eine hervorragende Gaststätte mit Biergarten auf dem Vereinsgelände rundet das Angebot ab.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, ein achtsames Bogenschießen ohne Leistungsdruck anzubieten. Wir möchten es jedem Schützen ermöglichen, in seinem eigenen Tempo zu lernen und sich weiter zu entwickeln. Gemeinschaft und Spaß an unserem Sport stehen absolut im Vordergrund. Konkurrenzdruck gibt es bei uns nicht: Schützen stehen Seite an Seite und haben das selbe Ziel. Ein abwechslungsreiches Training auf Basis von Muskel-, Mental- und Techniktraining und kleinen Spielchen sorgt dafür, dass es nicht langweilig wird.
Bogensport ist ein mentaler Sport für jede Altersklasse ab etwa 12-14 Jahren. Bereits nach wenigen Stunden kann man die grundlegenden Techniken erlernen und erlebt schnell erste Erfolge. Es kann auch von Menschen mit Handicap oder Senioren betrieben werden; selbst im Sitzen ist dieser Sport ohne Einschränkungen möglich. Teilweise wird Bogenschießen sogar in Therapien verwendet und ist hilfreich, wenn es bei Hypersensibilität oder auch Depressionen und Burnout darum geht, zur Ruhe zu kommen und den Kopf frei zu kriegen. Bogenschießen ist sozusagen Urlaub fürs Hirn. Daneben trainiert das Schießen den aufrechten Stand und die gesamte Schultermuskulatur und hilft so, Rücken-, Nacken- und Schulterproblemen vorzubeugen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Das Interesse an diesem Sport ist in Langenselbold groß. Unser Vereinsheim liegt im Herzen der Stadt und ist für die meisten Einwohner fußläufig zu erreichen. Leider überschreiten die Kosten für Pfeilfang und Leihbögen die finanziellen Möglichkeiten unseres kleinen Vereins, so dass wir bisher nicht die Möglichkeit hatten, Bogenschießen anzubieten. Wir haben bereits viele Ideen, wie wir unser Gelände nicht nur für unser Training, sondern auch für Veranstaltungen wie z.B. Nachtschießen, Halloween- oder Osterschießen nutzen können. Für die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen sind wir offen. Sobald wir mit unseren Bögen irgendwo auftauchen, sind wir immer Blickfang der Zuschauer. Demonstrationen unseres Sports oder auch „Schnupperschießen“ für Gäste sind mit der geplanten Ausrüstung auf jedem größeren Platz möglich. Damit können wir einen interessanten und beeindruckenden Beitrag zur Langenselbolder Vereinslandschaft leisten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Alleine die städtischen Genehmigungen verschlingen einen Großteil der Summe. Daneben sind die Kosten für ein ausreichend großes Pfeilfangnetz und zusätzliche Holzwand hinter den Zielscheiben immens. Auch die sichere Abgrenzung zum angrenzenden Biergarten ist zwingend nötig. Dazu benötigen wir Material; die Baumaßnahmen führen wir eigenhändig durch. Die Anschaffung von Leihbögen ist Voraussetzung um Interessierten das Schießen näher bringen zu können. Dabei ist es wichtig, einen Bogen zu haben, der auf die persönlichen Voraussetzungen abgestimmt ist. So sind z.B. Bögen für Rechts-und Linkshänder verschieden und ein Kind braucht ein anderes Zuggewicht als ein Erwachsener.
Sollte das Projekt überfinanziert werden, so können wir davon Verbrauchsmaterial wie Ersatzteile oder Zielscheiben anschaffen. Natürlich visieren wir auch eine große Eröffnungsparty mit allen Spendern an.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Abteilung Bogensport der Sportschützen Langenselbold 1988 e.V. ist neu gegründet und besteht aus rund 10 Mitgliedern, die teilweise schon seit Jahren mit dem Bogen schießen. Wir sind ein junges und engagiertes Team mit viel Freude an unserem Sport und halten eng zusammen. Unser „Küken“ Finnley ist 8 Jahre alt und eines unserer fleißigsten Mitglieder. Jeder einzelne von uns steht voll hinter diesem Projekt und opfert viel Freizeit dafür. Unser einstimmig gewählter Abteilungsleiter und Leiter dieses Projektes Marco Stein ist 43 Jahre alt, Angestellter im öffentlichen Dienst und Vater einer Tochter.