Projektübersicht

Der aktuelle Betreiber wird den Liftbetrieb nicht weiter führen, die Pachtverträge laufen aus und der sofortige Abbau der Liftanlage droht. Der Skiclub Herchenhain e.V., hat es sich zur Aufgabe gemacht unseren Skilift auf der Herchenhainer Höhe zu retten, denn leider gibt es einen Reparaturstau von ca. 30 Jahren, so dass umfangreiche Sanierungsmaßnahmen erforderlich sind: Seil, elektrischer Antrieb, Sicherheitselektrik, Elektrik allgemein, Lifthäuschen Tal und Berg, usw....

Kategorie: Sportvereine

Stichworte: Wiegand, Hoherodskopf, Skiclub, Herchenhain, Skilift

Finanzierungszeitraum 22.05.2017 07:46 Uhr - 10.08.2017 23:59 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: Teilprojekt bis Winter 2017

Worum geht es in diesem Projekt?

Bei dem Projekt geht es um die TÜV-konforme Reparatur, Sanierung und langfristige Erhaltung des Skiliftes auf der Herchenhainer Höhe. Die erforderlichen Reparaturen werden, aufgrund der relativ hohen Kosten, Schritt für Schritt durchgeführt werden müssen - in Abstimmung mit dem TÜV. Die angedachten 10.000 € aus dem Crowdfunding sollen die erste Auflage des TÜV für den Weiterbetrieb sichern - das neue Seil . Damit ist der Liftbetrieb für die nächsten zwei Jahre gesichert. Alle anderen Arbeiten dürfen nach und nach innerhalb der nächsten zwei Jahre durchgeführt werden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Ziel ist den Skiliftbetrieb auf der Herchenhainer Höhe weiterhin erhalten zu können. Unsere Zielgruppe sind alle wintersportbegeisterten Menschen wie Skifahrer, Snowboarder, Schlittenfahrer, Langläufer, usw. Insbesondere bei Familien mit Kindern ist der Skilift auf der Herchenhainer Höhe sehr beliebt. Ideal als Übungshang und nicht so überlaufen wie Hoherodskopf und Wasserkuppe. Außerdem relativ schneesicher :-)

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Viele haben auf der Herchenhainer Höhe ihre ersten "Gehversuche" auf Skiern gewagt. Wir, die Menschen "mittleren Alters", haben Skifahren dort von unseren Eltern gelernt und es an unsere Kinder weitergegeben. Diese Möglichkeit möchten wir auch weiterhin für unsere Kinder und Familien erhalten: den Spaß am Wintersport auch an nachfolgende Generationen zu vermitteln.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung werden wir einen Teilbereich und die TÜV-Auflage der erforderlichen Arbeiten realisieren können - das Seil. Der Gesamt-Finanzbedarf beträgt ca. 95.000€, wobei ca. 50% davon Arbeitslöhne sind, welche wir in Eigenleistung erbringen wollen. Selbstverständlich ist "Vereinsförderung" von Gemeinden, Kreis, Landesportbund, Land Hessen, usw. ein weiterer wichtiger Baustein in der Finanzierung.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht der zum 01. Februar 2017 gegründete gemeinnützigen Verein Skiclub Herchenhain e.V.. Stolz zählen wir per 01. Mai bereits 175 Mitglieder, wovon ca. die Hälfte aus dem Wetteraukreis stammt. Dies zeigt die überregionale Bedeutung des Skiliftes an der Herchenhainer Höhe.